Archiv für August 2011

Terrorismusphrasen und Nazivergleiche: AgrogentechnikerInnen stehen mit dem Rücken an der Wand – argumentativ und real

Umfangreiche Feldbefreiungen, auch im gut bewachten Herzen der deutschen Gentechnik-Seilschaften, fortwährend schlechte Umfragewerte und immer neue Enthüllungen von Betrügereien über Fälschungen und Schlampereien bis zu Verstößen gegen Sicherheitsauflagen machen der Gentechniklobby offenbar schwer zu schaffen – immer mehr Firmen und ProtagonistInnen denken laut über den Umzug in gentechnikfreundlichere Staaten (so jedenfalls die Hoffnung) nach – in ständigem Wechsel mit Durchhalteparolen aller Art.
Wie tief die Verunsicherung in der nach Profiten gierenden Branche ist, zeigt der aktuelle Rückgriff in triefenden Fundamentalismus: Das, was GentechnikbefürworterInnen ihren GegnerInnen immer vorwerfen, ist inzwischen bei den Lobbyverbänden, Firmen und fördermittelabhängigen ForscherInnen selbst zum Alltag geworden. (mehr…)